Astrid Gottschalk-Winand

Nun bin ich schon gute 14 Jahre Heilpraktikerin und freue mich immer noch jeden Tag über die Entscheidung, damit anzufangen. Nach meinem Umzug von Hamburg ins Rheinland und der damit verbundenen Neusortierung traf ich viele interessante, kompetente und charismatische Menschen aus dem Bereich der Naturheilkunde und Psychotherapie.

Diese Menschen haben mich so nachhaltig beeinflusst, dass der Wunsch und Wille, auch Heilpraktikerin zu werden, stetig wuchs. 2007 war es dann soweit, ich hatte die Prüfung in Köln glücklich bestanden und legte los. Erste Methoden waren die Fußreflexzonentherapie und die chinesische Medizin, v.a. Akupunktur. Das sollte es aber noch lange nicht gewesen sein!

Parallel zur Praxis begann ich auch zu unterrichten, bis ich letztlich alle Fächer der Basis-HP-Ausbildung inkl. Der Praxisseminare „draufhatte“ und dazu noch die Fachausbildungen Fußreflex und TCM abhielt. So konnte ich 2009 meinen festen Bürojob in der Seminarkoordination kündigen und bin seitdem glücklich selbstständig und täglich neu begeistert von dem abwechslungsreichen Beruf und der immer wieder gefühlten Berufung. Natürlich braucht es regelmäßige Weiterentwicklung und auch Weiterbildung, um für die Patient*innen das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Soweit, wie sie mit mir gehen möchten, berate und behandle ich sie umfassend und lerne dabei jede Menge selbst dazu.

Meine Leidenschaft gilt der Verbindung zwischen „alter“ und „moderner“ Medizin inkl. Laborbefundungen. So kommt es oft zu einer Kombination aus Akupunktur, Mikronährstofftherapie, Injektionskuren mit Komplexhomöopathie, Beratung / Coaching aus psychoneuroimmunologischer Sicht und laborgesteuerter Darmsanierung. Als weitere Diagnoseverfahren nutze ich die Bioresonanz nach Paul Schmidt und die Puls- und Zungendiagnose der TCM. Und für den Bewegungsapparat bzw. verspannte Muskeln gerne auch nach wie vor die Fußreflex und die Anwendung des Schröpfens/der Schröpfmassage, gepaart mit Triggerpunktakupunktur und Chiropraktik. Voila – es gibt so viele sinnvolle Kombinationen, wie es unterschiedliche Patient*innen gibt!

 

Als „Heimkehrer“ nach Norddeutschland, nach 24 bereichernden Jahren im Exil J , werde ich an der Grünen Schule demnächst im Rahmen der Prüfungsvorbereitung zu finden sein, und gerne übernehme ich die Fachausbildungen „Darmsanierung“ und „Humoraltherapie“. Also, ich freue mich darauf, viel neue Gesichter und Menschen kennenzulernen und Euch einen kleinen Eindruck von den tollen Therapiemöglichkeiten zu vermitteln. Schaut auch gerne auf meine Webseite, wenn Ihr mehr von mir wissen möchtet!

https://www.heilpraxis-gottschalk.de/

< zurück