foto-gaertner2⦁    Heilpraktikerin bin ich seit 1996 und ich bin seit 2019
an der Grünen Schule
⦁    Ich unterrichte Phytotherapie, klassische Homöopathie,
Gesprächsführung nach Rogers und Traumatherapie nach
Michaela Huber

Es war für mich schon immer klar, dass ich Heilpraktikerin werden möchte. Ich mag die Selbstständigkeit, aber auch die Nähe zur Natur, die ich dank meines Berufs genießen kann. Die größten Erfüllungen als Heilpraktikerin sind für mich allerdings die Arbeit mit den Menschen und die Lebendigkeit, die ich täglich in meiner Praxis erfahre. Ich liebe es, anderen helfen zu können und für den Patienten genau das zu finden, was er oder sie gerade benötigt. Mir macht die Arbeit als Heilpraktikerin sehr viel Spaß und sie inspiriert mich immer wieder!
An die Grüne Schule kam ich, da ich sowohl die Schule, als auch Florian und Lars schon von früher kannte. Mich begeisterte schon immer das große Seminarangebot und daher habe ich direkt zugesagt, als ich gefragt wurde, ob ich hier unterrichten möchte. Da ich unter anderem Erwachsenenbildung studiert habe, kann ich komplexere Zusammenhänge und meine Erfahrungen gut weitergeben.
In der Grünen Schule biete ich das Seminare Phytotherapie an. In meinen Kursen ist mir ein hoher Praxisbezug sehr wichtig. Schülerinnen und Schüler sollen Anwendungen lernen, die sie im Anschluss selbstständig und sicher anwenden können. Ich unterrichte mit Kompetenz und großer Begeisterung, die sich gerne auf die Teilnehmer meiner Kurse überträgt.
Schülerinnen und Schülern, die gerade mit ihrer Ausbildung zum Heilpraktiker anfangen, rate ich Folgendes: Guckt euch erst einmal alles an und entscheidet dann. Vertraut eurem Bauchgefühl. Was fällt euch leicht? Wo müsst ihr euch anstrengen? Welche Vorkenntnisse habt ihr? Könnt ihr davon etwas als Heilpraktiker nutzen? Schülerinnen und Schüler sollten in der Anfangsphase mit Vertrautem anfangen und dann schauen, wer zu einem in die Praxis kommt und was dieser Mensch braucht.

Webadresse: https://www.annegaertner.de/

< zurück