a-psychodrama2017b

Jakob Levi Moreno, der Begründer des Psychodramas, sagte: Psychodrama sei „diejenige Methode…, welche die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründet“.

Das Psychodrama kennt viele Formen. Im Kern ist es die Trias von Soziometrie, Psychodrama und Gruppentherapie. Konkrete Anwendungen finden sich in der Symbolarbeit, über die Arbeit mit dem Systembrett, Soziogrammen, sozialen Atomen, Aktionssoziometrien bis hin zum Protagonistenspiel und Soziodramen.

In der Einzelarbeit gibt es speziell – unter dem Begriff „Monodrama“ – das Rollenspiel und das Rollentraining. All das kann Psychodrama sein. Allen Anwendungsfeldern gemein ist die handlungsorientierte und szenische Darstellung der Innenwelt des Protagonisten, wie der Klient im Psychodrama genannt wird.

Psychodrama wird als Gruppenverfahren und als Einzelverfahren angewandt. Der Protagonist steht in der Arbeit stets an erster Stelle: Er steuert das Geschehen und ihm gilt die größte Aufmerksamkeit. Psychodrama wirkt gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen: Es wirkt auf individueller sowie auf sozialer Ebene.

Das Seminar an der Grünen Schule soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen guten Überblick über die Vielfalt und die Grundbegriffe im Psychodrama geben. Es werden Grundtechniken in Theorie und Praxis erklärt und erlernt.

Der Psychodrama-Kurs verwendet sowohl Gruppen- als auch Einzelarbeit..

Psychodrama

Psychodrama

Kosten:

480,00  In den Seminarkorb

€ 480,-

(Für unsere Schüler in Heilpraktiker-Ausbildung (HP): € 440,-)

Kursdaten:
03./04. Februar 2018
24./25. Februar 2018

Zeit: 2 Wochenenden (Sa./So.)
jeweils Sa.: 10:00 - ca. 17:00 Uhr, So.: 10:00 - ca. 16:00 Uhr
Termine:In den Seminarkorb:


zur Seminarübersicht zum Seminarkorb