w-korea_handakuDie koreanische Handakupunktur ist eine junge, aber sehr wirkungsvolle und einfach anzuwendende Behandlungsmethode auf der Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie wurde 1972 von Dr. Yoo in Seoul entwickelt.

Über Akupunkturpunkte und Meridiane der Hand können, wie bei der Ohrakupunktur, eine Vielzahl von Erkrankungen behandelt werden. Hervorzuheben ist die klare und einfache Struktur, sowie die Möglichkeit der Selbstbehandlung. Erlernt wird die Diagnostik in Anlehnung an die TCM und die daraus resultierenden Therapiekonzepte. Für die Handakupunktur benutzt man spezielle Akupunkturnadeln, Moxakegel, Akupressur, Magnetplättchen oder auch Laser- und Elektroakupunktur.

Der Besuch eines Einführungsseminars ist für den Aufbaukurs erforderlich!

Achtung: Die Kurse sind für Beifussallergiker leider nicht geeignet!

 

 

button-seminarbewertung

Zur Zeit sind alle laufenden Seminare ausgebucht. Neue Termine werden im nächsten Seminarprogramm bekannt gegeben.


zur Seminarübersicht zum Seminarkorb