Achtsamkeitstraining

Achtsamkeitstraining

Eine Fortbildungsreihe in 5 Modulen

An fünf Wochenenden biete ich eine Achtsamkeitsfortbildung für HeilpraktikerInnen (HP und HPP) an. Alle Module sind dual aufgebaut und werden neben Theorieanteilen vielfältige Praxisangebote vermitteln.

Modul1: Die Reise beginnen…
Einführung in die Grundlagen von Theorie und Praxis der Achtsamkeit.
Was ist das eigentlich, die Achtsamkeit? In Modul 1 lernst Du unterschiedliche Achtsamkeitsströmungen unserer westlichen Kultur, insbesondere die nach Jon Kabat Zinn, kennen. Du erhältst Informationen über ihre nachweislich positiven Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Ich werde Dir einen ersten Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Heilkunde vermitteln, aber auch auf Grenzen und Risiken hinweisen. Du probierst unterschiedliche Meditationspraktiken für die formelle Praxis aus und erlernst hilfreiche Übungen für die informelle Praxis. Das Gelernte, v.a. die Kernübungen der Atemmeditation und das achtsame Schreiben, sollen bis zum Modul 2 eingeübt werden.
Bring bitte ein Logbuch, bequeme Kleidung, eine Decke oder Yogamatte und wer mag auch ein Meditationskissen sowie Zeichenmaterial mit.

Modul 2: Wir sind an Bord und lernen uns kennen…
Achtsame Kommunikations- und Beziehungsgestaltung.
Gelingende Kommunikations- und Beziehungsgestaltungen sind wesentlich für den Erfolg einer guten heilkundlichen Praxis. Neben einer kürzeren Einführung in bekanntere Kommunikationstheorien, wie z.B. das Nachrichtenquadrat von Schulz v. Thun, wirst Du integrative Konzepte, insbesondere das Embodiment und die embodied communication nach Storch/Tschacher kennenlernen. Die Methode des Bodyscan wird hier neben der Wiederholung des Gelernten aus Modul 1 erprobt. Gut ausgestattet wirst Du die drei Inseln der Achtsamkeit: Präsenz, Beziehung und Mitgefühl ansteuern. Die Theory of Mind bildet das theoretische Fundament für Dyaden Übungen, wie z.B. den achtsamen Dialog. Du wirst Deine Beziehungskompetenzen erweitern und festigen. Die Fürsorge für den Patienten/Klienten schließt immer auch eine ausgewogene Selbstfürsorge ein, die u. a. in einer Kernübung wie der Metta Meditation eingeübt wird. Mindfulness und Heartfulness gehören wesentlich zusammen. Im Modul 2 wirst Du einen Buddy/Partner*in für die Zeit bis zum Modul 3 erhalten.

Modul 3: Wir nehmen Fahrt auf und genießen die Aussicht…
Kraftquellen und Ressourcen zur Stärkung von Resilienz und Lebensfreude.
Was sind Gefühle? Welche Gefühle leiten uns und treiben uns zum Handeln an? Welche Emotionen wirken hemmend und welche sind förderlich für unsere Genesung? Wie werden Emotionen mental bewertet? Dieses Modul 3 dient vor allem der Stärkung und Vertiefung positiver Emotionen. Neben Imaginationen und der sogenannten Freude–Übung lernst Du als weitere Kernübung Affektdyaden kennen. Besonderen Raum wird die ressourcenorientierte Arbeit mit der Bildkartei der Zürcher Ressourcenmodells (ZRM)von Maja Storch erhalten. Diese Arbeit ist sehr intensiv und wirkungsvoll und kann unterstützend in der täglichen Arbeit eingesetzt werden. In Kleingruppen wirst Du Gelegenheit haben, sie zu erproben und sich davon zu überzeugen. Diese Kleingruppe wird zwischen Modul 3 und Modul 4 eine vorbereitende Aufgabe erhalten. Partner- und Gruppenarbeiten sind neben individuellen Reflexionen und Übungen immer auch integraler Bestandteil der gesamten Achtsamkeitsfortbildung.

Modul 4 : Wir navigieren durch unwegsame Gewässer
Traumasensitive Achtsamkeitspraxis. Über den Umgang mit schwierigen Emotionen und Gedanken.
Wie können schwierige Emotionen und dysfunktionale Gedanken gewandelt werden? Welchen Anteil haben sie an der Genesung der Patienten/Klienten? Nachdem Du in Modul 3 Grundlagen der Resilienzforschung kennengelernt hast, wirst Du nun in Modul 4 einen Überblick über Theorien zur Stressforschung erwerben. Du schulst grundlegende Kompetenzen in der traumasensitiven Achtsamkeitspraxis, die Dir dabei helfen werden, posttraumatischen Stress zu erkennen und der Klientin/dem Klienten Sicherheit sowie Stabilität zu vermitteln. Exemplarisch wirst Du die Arbeit mit kreativen Medien, die den Heilungsprozess der Klienten/Patienten begünstigen, für Dich erkunden können.

Modul 5: Wir kehren reich an Erfahrung zurück in den Hafen…
Achstsamkeit lernen als integrativer Bestandtteil der eigenen Lebensführung.
In diesem Modul 5 werden alle bisherigen Übungen wiederholt und gefestigt. Mit Hilfe von Feedback Tools wirst Du einige Übungen selbst anleiten und in Kleingruppen auswerten. Exemplarisch können auch Konzepte für die Integration in die eigene Beratungspraxis entwickelt und vorgestellt werden. Du erhältst eine an Deine Bedürfnisse angepasste Literaturliste sowie Empfehlungen für die Weiterarbeit, denn Achtsamkeit ist mehr als ein Tool. Sie wirkt in der gelebten Haltung des Praktikers/ der Praktikerin: Die Toolbox bist Du selbst!

Achtsamkeitstraining

Achtsamkeitstraining

Kosten:
€ 990,-

Bei Ratenzahlung 5 x € 210,- = € 1.050,-
Ermäßigter Preis für unsere Schüler in Heilpraktiker-Ausbildung (HP): € 890,- oder 5 x € 190,- = € 950,-

Kurstermine:
08./09. Mai 2021
12./13. Juni 2021
07./08. August 2021
04/05. September 2021
16./17. Oktober 2021

Zeit: 5 Wochenenden
Sa.: 10:00 - ca. 17:00 Uhr, So.: 10:00 - ca. 15:00 Uhr
Termine:In den Seminarkorb:


zur Seminarübersicht zum Seminarkorb