Manuelle Medizin in den drei Teilen: Vizerale-, Craniosacrale- und Parietale Osteopathie

„Ich bin immer wieder verblüfft über die Wirkung und Reaktion meiner Patienten
und auch über die Nachhaltigkeit dieser Behandlungsform“

(HP Sascha Schroeder, Therapeut und Dozent)

Unser Dozententeam freut sich auf Dich!

Die Osteopathie: Manuelle Medizin mit Möglichkeiten

pic-osteo1aDie Osteopathie ist mit ihren 3 Teilbereichen Viszerale-, Parietale- und Craniosacrale Osteopathie eine tiefe und wirkungsvolle manuelle Therapie, gleichermaßen geschätzt bei Patienten und Therapeuten. Die Werkzeuge des Osteopathen sind profundes Wissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie – und einfach seine Hände!

Durch die manuelle Untersuchung findet er Bewegungseinschränkungen im Bewegungsapparat (Parietale Osteopathie), Funktionsstörungen im Organbereich (Viszerale Osteopathie) und im Schädel und Nervensystem (Craniosacrale Osteopathie). Er behandelt diese und kann sie wieder „in Fluss“ bringen, um die Selbstregulation des Patienten anzuregen. Unser Körper benötigt ein optimales Zusammenspiel aller Bereiche, um als Ganzes reibungslos funktionieren zu können.

Jede Einschränkung oder Blockierung kann zu Funktionsstörungen im Körper führen. Über kurz oder lang entstehen so schmerzhafte Beschwerden. Die Osteopathie kann für sich arbeiten oder als sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin und anderer naturheilkundlicher Therapiemaßnahmen eingesetzt werden. Die Grundlage für das Erlernen der Osteopathie ist die Bereitschaft und Offenheit der Schüler für neue Denkansätze. Nicht nur in Kategorien zu denken, sondern die Beziehungen der Dinge zu einander zu erfassen, zeichnet einen guten Osteopathen aus.
In dieser Ausbildung wird auch ein gewisses Maß an Eigenstudium und Gruppenarbeit die Unterrichtszeit begleiten, um das Gelernte zu verfestigen.

An der Grünen Schule werden alle Teilbereiche der Osteopathie unterrichtet.
Weitere detailierte Informationen zu den Ausbildungen in den Teilbereichen findest Du hier:

button-integration

Team
132 UE

Die 3 Teile Osteopathie-Ausbildung mit Integrationskurs ergeben zusammen ca. 843 Unterrichtsstunden. Mit weiteren ca. 520 Unterrichtsstunden aus unserer Heilpraktikerausbildung ab dem Standardpaket ergibt sich dann eine Gesamtzahl von ca. 1363 Unterrichtsstunden.

abb-osteo-aufbau-a

Extra: Aufbaukurs „Die Behandlung des Nervensystems in der Osteopathie“
mit HP Renate Gentz

Dieser dreitägige Kurs ist für alle Osteopathie-Absolventen geeignet, die mindestens einen Teilbereich der Osteopathie (Craniosacrale-, Parietale-, Viszerale Osteopathie) erlernt haben!

Beispielfilm
11.1 Mobilisation
der Handwurzelknochen

Beispielfilm
7.4 Halswirbelsäule,
Tenderpunkt C1

Beispielfilm
2.1 Lendenwirbelsäule,
Impulstechnik in Seitenlage

Die Osteopathie wird in Deutschland von der Schulmedizin nicht anerkannt, weil die Vorstellungen von der Entstehung und Auswirkung der Krankheitsbilder zu stark abweichen. In den angelsächsischen Ländern kann die Osteopathie in Universitätsinstituten studiert und akademische Grade erworben werden.