Die Grüne Schule bereitet durch die clevere Kombination aus Fernlehrgang und Präsenzunterricht mit dem flexiblen Ausbildungskonzept home+campus in mehreren Schritten auf die amtsärztliche Überprüfung vor.

Die Ausbildung besteht aus drei Modulen, welche chronologisch aneinander anschließen:

  1. medizinischer Grundlagenunterricht
  2. Praxisseminare
  3. Prüfungsvorbereitung

Hierdurch ist eine optimale Grundlage geschaffen, um zum einen die amtsärztliche Überprüfung anzutreten, zum anderen aber auch, um mit einem soliden Wissensfundament in den neuen Berufszweig zu starten.

 

Laufzeit der Ausbildung

home+campus ist ein Ausbildungsmodell, das sich individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abstimmen lässt. Ob die 27 Präsenztage in mindestens 13 Monaten oder in maximal 30 Monaten Höchstdauer absolviert werden, entscheiden die Teilnehmer selbst.

Die Kurse starten jeweils im Februar und September – Zwischeneinstiege sind im Juni und Dezember möglich. Verschaffen Sie sich mithilfe unserer Beispielstundenpläne einen Eindruck von der je nach Laufzeit möglichen Verteilung der Präsenztage zu den einzelnen Unterrichtsfächern. Der Präsenzunterricht findet an einzelnen Wochenendterminen jeweils von 10.00 – 16.45 Uhr statt – verpasste Präsenzeinheiten können jederzeit im nächsten Durchlauf nachgeholt werden. Einen individuellen Stundenplan erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung.

 

Voraussetzungen

Teilnehmer, die dieses Ausbildungskonzept zur Prüfungsvorbereitung wählen, sollten bereits über medizinische Vorkenntnisse verfügen.

Zudem sollte die Fähigkeit vorhanden sein, sich die Lerninhalte zu einem großen Teil im Eigenstudium anzueignen. Ein gutes Zeitmanagement, Interesse und Motivation, ausreichend Zeit zum Lernen und die regelmäßige Beschäftigung mit dem Stoff sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Je nach gewählter Ausbildungsdauer ist eine wöchentliche Lernzeit zwischen 10-15 Stunden (bei langer Laufzeit) und 15-20 Stunden (bei kurzer Laufzeit) einzuplanen. Einzelne Teilnehmer lernen bis zu 30 Stunden pro Woche. Vor der Prüfung kommt weiterer Zeitaufwand dazu.

 

Die Ausbildungsanteile

icon-hapedoo2Der home-Anteil

Die Arbeit von zu Hause aus besteht aus dem Eigenstudium der medizinischen Unterrichtsfächer.

Als Kernstück der Lernmaterialien stehen hierbei entsprechende Skripte sowie unsere umfangreiche Online-Lernplattform hapedoo.de zur Verfügung – abgerundet wird die Vorbereitung auf die einzelnen Fächer mit einem Eingangstest.

Anhand der Skripte eignen sich die Teilnehmer die Lerninhalte im Offline-Modus an. Neben der Anatomie und Physiologie der einzelnen Organsysteme, wird verstärkt auf die Pathologie eingegangen; begleitende Aufgaben oder Recherchen zu bestimmten Themen ergänzen die eigenständige Arbeit.

Unsere Online-Lernplattform hapedoo.de bietet von überall aus Zugang zu Lernhilfen. Sie ist mit persönlichen Zugangsdaten zu erreichen, egal ob von zu Hause aus oder von unterwegs. Hier werden Fertigkeiten in Ergänzung zum Unterricht ganz ohne Bücher trainiert.

Gute Struktur ist hierbei der halbe Erfolg: Auf der Plattform ist der Lernstoff nach Themen geordnet. Zu jedem Thema gibt es eine Inhaltsübersicht mit den einzelnen Lerneinheiten, durch welche ein prüfungsbezogenes Onlineskript führt. Interaktive Aufgaben wie z.B. Lückentexte und Kreuzworträtsel, ausgesuchte Links, Bilder, Videos und eigene Audiodateien stellen sicher, dass der Inhalt nachhaltig gelernt wird. Online-Lernkarten und ein Online-Vokabeltrainer für die medizinischen Fachbegriffe bieten zusätzliche Unterstützung.

Am Ende jedes Themenbereichs wird zur Leistungskontrolle eine Multiple-Choice-Klausur gelöst.

Für die gezielte Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung steht ein Online-MC-Fragentrainer mit mehr als 1.000 Prüfungsfragen zur Verfügung. Die Bearbeitung dieser Fragen findet entweder nach Themen oder als Originalklausur statt. Am Ende erfolgt eine prozentuale Auswertung und es bietet sich die Einsicht in Kommentare zu den jeweils richtigen Lösungen.

Nach der Aneignung neuen Wissens mithilfe der Skripte und hapedoo.de, lösen die Teilnehmer ebenfalls zu Hause den sogenannten Eingangstest, der zusätzlich als Vorbereitung für den Unterricht dient und mit dem Dozenten im Campus-Unterricht besprochen wird.


icon-campusDer campus-Anteil

Die Präsenzeinheiten finden in den Räumlichkeiten unserer Schule in Hamburg statt und belaufen sich auf 27 Wochenendseminartage, bestehend aus einem Einführungstermin, 16 Wochenendtagen mit Unterricht in medizinischen Grundlagen, vier Praxisseminaren und sieben Terminen zur Prüfungsvorbereitung.

Zwischen den Wochenenden des Grundlagenunterrichts liegt zur Vorbereitung auf die neuen Fächer in der Regel ein Abstand von ungefähr einem Monat.

Während des Unterrichts auf dem Campus wiederholt der Dozent die von den Teilnehmern vorbereiteten Themen aus dem jeweiligen Fach, gibt wichtige Hinweise und Tipps für die Überprüfung und bespricht kniffelige Multiple-Choice-Fragen. Pro Unterrichtsfach wird neben der Besprechung des Eingangstests zur Lernkontrolle noch eine weitere Klausur im Unterricht geschrieben.

Nach Beendigung dieses Moduls geht es in die vier Praxisseminare, an denen Injektionen, Anamnese, körperliche Untersuchung und das Verhalten in Notfällen trainiert werden.

Hieran anknüpfend gelangen unsere Teilnehmer in den letzten Bereich ihrer Ausbildung, der Prüfungsvorbereitung. Sechs Wochenendtermine stehen damit für Repititorium, Prüfungscoaching, Differentialdiagnose, MC-Training und Wiederholungen zur Verfügung – noch eventuell vorhandene Wissenslücken können also spätestens zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen werden.

Nach bestandenem schriftlichem Teil der amtsärztlichen Überprüfung wird an einem weiteren Wochenendtermin sowie an einem zweistündigen Kleingruppen-Termin konkret für die mündliche Überprüfung trainiert. Das Training entspricht sowohl vom Ablauf als auch inhaltlich der Überprüfung beim Gesundheitsamt. Neben der intensiven inhaltlichen Vorbereitung kann es so auch eventuell vorhandene Prüfungsangst vermindern.

 

button-zurueck button-weiter