Heilpraxis – Supervision – Selbständigkeit.

pic-archeDer letzte Ausbildungsschritt für Sie als Absolvent der Grünen Schule kann nach bestandener Amtsarztüberprüfung und Teilnahme am Ambulatorium die Tätigkeit in der Grüne-Schule-Lehrpraxis „Herba Medica“ sein.

Hier arbeiten Sie im Gegensatz zum Grüne-Schule-Ambulatorium nach bestandener Amtsarztüberprüfung selbständig und eigenverantwortlich. Patienten aus dem Ambulatorium können Sie ggf. „mitnehmen“ und weiter betreuen. Neben dem Austausch mit anderen Absolventen der Grünen Schule vor Ort, besteht hier zusätzlich die Möglichkeit, in regelmäßig stattfindenden Supervisionstreffen Fälle vorzutragen und Diagnosen und Behandlungskonzepte mit einem Dozenten zu besprechen. Die Lehrpraxis verfügt über drei gut ausgestattete Praxisräume, einem Wartebereich und einer Teeküche. Zusätzlich steht Ihnen nach besonderer Einweisung ein Dunkelfeldmikroskop zur Diagnostik zur Verfügung.

Über unseren Online-Terminkalender können Sie freie Praxistermine einsehen und anschließend Behandlungstermine für Ihre Patienten buchen.

Ihre ersten Einnahmen mit der „eigenen“ Lehrpraxis: Wir bieten Ihnen für einen monatlichen Betrag Ihre erste Praxis-Infrastruktur. Da sich mehrere Schüler einen Raum teilen, können wir den Betrag für Sie niedrig halten. Sie erledigen Ihre eigene Abrechnung und alle Einnahmen bleiben bei Ihnen.Mit den so gewonnenen Praxis- und Behandlungserfahrungen ist der Schritt in die eigene Selbständigkeit mit eigener Praxis nun nicht mehr weit.

Nutzen Sie diese einmalige Möglichkeit, die exklusiv den Schülern der Grünen Schule zur Verfügung steht. Im geschützten Rahmen machen Sie Ihre ersten Schritte in die Praxis und runden damit Ihre Ausbildung ab.