Nutzen Sie die vielfältig angebotenen Förderungen und informieren Sie sich auf den angegebenen Internetseiten oder bei einem persönlichen Beratungsgespräch bei den jeweiligen Anbietern.

 

Weiterbildungsbonus beantragen

Diese Förderung kann sowohl von Arbeitnehmern als auch von Unternehmen in Anspruch genommen werden.

Mit dem Hamburger Weiterbildungsbonus 2020, der aus dem Topf des Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert wird, werden Weiterbildungskosten von sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer/innen und Selbstständigen in der Regel mit 50% gefördert, in Einzelfällen ist eine Förderung von 100% möglich (max. 1.500 € / Person).

Informieren Sie sich auf der Seite: http://www.weiterbildungsbonus.net

PUNKT-Bildungsmanagement
Haferweg 46, 22769 Hamburg
Hotline: 040 – 28 40 783-0

 

Bildungsprämie sichern

Mit der Bildungsprämie fördert der Bund die individuelle berufsbezogene Weiterbildung ganz unabhängig vom Arbeitgeber.

Sofern Sie

  • mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und
  • das zu versteuernde Jahresgehalt 20.000,00 EUR nicht übersteigt (40.000,00 EUR bei gemeinsam Veranlagten),

können Sie den Prämiengutschein beantragen.

Sie gehören nicht zum Förderkreis, wenn Sie: ALG I oder ALG II erhalten, einen Anspruch nach AFBG (Meister-BAföG) haben oder keine Arbeitserlaubnis für Deutschland.

Der Prämiengutschein deckt dann max. 500,00 EUR der anfallenden Weiterbildungskosten ab.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Seite: www.bildungspraemie.info

oder die kostenlose Hotline: 0800-2623000
Hier finden Sie die Beratungsstelle ganz in Ihrer Nähe.

Ferner können Sie sich auch an das Hamburger Weiterbildungstelefon wenden unter
040/28084666 (Mo bis Do von 10.00 bis 18.00 Uhr und Fr von 09.00 bis 17.00 Uhr)