Wir bieten Ihnen eine gebündelte, praxisorientierte Ausbildung in den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin mit dem Schwerpunkt Akupunktur.

Den Einstieg in die TCM bildet die Vermittlung und Erarbeitung der TCM Grundlagen (das „Chinesische Denken“, energetische Anatomie, TCM-Physiologie und TCM-Pathologie). Sie bilden die Basis für die Diagnose und Behandlung von Krankheit und Gesundheit.

Im Verlauf der 1,5 jährigen Studienzeit erwerben Sie sich ein umfangreiches Wissen über die wichtigsten Akupunkturpunkte und deren Anwendungsbereiche.

Sie lernen anhand von praxisorientierten Übungen konstitutionelles Erkennen und Behandeln, Meridianverläufe, Akupressur und verschiedene Nadeltechniken. Auch die Theorie von Qi, Yin und Yang, sowie den fünf Elementen erschließt sich durch praktische Anwendungen. Die Behandlungstechniken werden schrittweise erlernt und gegenseitig geübt.

Um dem großen Stellenwert der Gesundheitsvorsorge und der Therapie durch gesunde Lebensführung in der chinesischen Medizin gerecht zu werden, sind neben den Akupunkturverschreibungen allgemeine diätetische Indikationen Unterrichtsinhalt. Dem Patienten wird so die Möglichkeit gegeben, aktiv auf den Prozess der Gesundung Einfluss zu nehmen.

Mit der Ausbildung zum Akupunktur Therapeut/in bekommen Sie einen Einblick in das Denken eines mehrere tausend Jahre alten Medizinsystems, in dem die Zuordnungen wichtiger sind, als modern wissenschaftliche Erkenntnisse. Das Umdenken in nicht „wissenschaftliche“ Kategorien, die Erweiterung des Blickwinkels auf Dinge, die ein rein wissenschaftsorientierter Mensch nicht sehen und begreifen oder gar akzeptieren kann, wird zu einem wichtigen Anliegen.

Die Akupunkturausbildung ist ein in sich abgeschlossener Ausbildungsbereich, mit dem Ziel, am Ende eigenständig Behandlungen durchführen zu können.

Wir laden sie ein, mit uns in die faszinierende Welt der Chinesischen Medizin einzutauchen.