Weiterbildungs-Bonus und Bildungsprämie

Weiterbildungs-Bonus beantragen

Weiterbildungen im Berufsfeld werden zu 50% (max. 750,- Euro/Person) mit Mitteln der Europäischen Union gefördert!
Die Beratungsstelle PUNKT Bildungsmanagement ist der One-Stop-Shop für berufliche Qualifizierung und Förderung in Hamburg – die Möglichkeiten des „Weiterbildungsbonus sind dabei ein entscheidender Baustein.
„Lassen Sie sich individuell beraten und mit den vielfältigen geförderten Qualifizierungsmöglichkeiten vertraut machen (…)“

Information und Beratung: PUNKT-Bildungsmanagement
Haferweg 46, 22769 Hamburg
E-Mail: info@weiterbildungsbonus.net

Download des Faltblattes „Weiterbildungs-Bonus“ hier.

Bildungsprämie sichern

Förderbedingungen für die Bildungsprämie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist, dass man erwerbstätig ist und das zu versteuernde Jahreseinkommen die Grenze von 20.000 Euro nicht übersteigt (bei gemeinsamer Veranlagung gelten entsprechend 40.000 Euro).
Weitere Informationen zu den konkreten Förderungsbedingen erhalten Sie auf der offiziellen Homepage der Bildungsprämie.

Wer eine Weiterbildungsmaßnahme in Anspruch nimmt, bekommt im Rahmen der Bildungsprämie einen so genannten Prämiengutschein, der die Hälfte der Weiterbildungskosten bis maximal 500 Euro abdeckt.

Die Förderkriterien werden bei einem Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle vor Ort individuell geprüft. Eine weitere formale Voraussetzung für eine Förderung ist daher der Besuch einer solchen , die es bundesweit flächendeckend gibt.

Über die Website www.bildungspraemie.info oder über die kostenlose Hotline 0800-2623 000 kann jeder erfahren, wo sich die nächste Beratungsstelle befindet.


Was wird gefördert?

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind, die wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Allerdings werden Kosten für Messe-, Museums- oder Kongressbesuche – auch bei Fach- oder Berufsbezogenheit – nicht per Prämiengutschein bezuschusst.

Ob eine Maßnahme unter die Förderfähigkeit fällt, erfahren Sie über die Hotline: 0800- 2623 000

oder im persönlichen Beratungsgespräch in ihrer Beratungsstelle Eimsbüttel c/o Bücherhalle Eimsbüttel, Doormannsweg 12, Donnerstag 14-19 Uhr.

Das Hamburger Weiterbildungstelefon ist montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 040/28 08 46-66 zu erreichen


Wer wird gefördert?

Erwerbstätige in verschiedenen Formen, Angestellte, Selbständige, mithelfende Familienangehörige und Berufsrückkehrer/innen.


Nicht gefördert werden:

  • Frauen und Männer, die ALG I oder ALG II erhalten
  • Frauen und Männer, die Anspruch nach dem AFBG (Meister-Bafoeg) haben
  • Frauen und Männer ohne Arbeitserlaubnis für Deutschland

Diese Information der Grünen Schule downloaden (PDF)

Comments are closed.

Copyright © 2010 - 2016 Heilpraktikerschule - Die Grüne Schule - Hamburger Akademie für Naturheilkunde - Emilienstraße 21 (im Hof) - 20259 Hamburg - Telefon 040 / 49 32 07